Kategorien
Lesungen

Lukas Bärfuss

liest aus “Hagard” und “Krieg und Liebe”

Literatur in Fällanden
Bibliothek Fällanden

Dienstag 3. April 2018

Lukas Bärfuss liest aus “Hagard” und “Krieg und Liebe”

Lukas Bärfuss, 1971 in Thun geboren, ist einer der profiliertesten Schweizer Autoren seiner Generation. Bekannt wurde er mit Theaterstücken wie Die sexuellen Neurosen unserer Eltern, Malaga, Frau Schmitz und Romanen wie Hundert Tage, Koala, Hagard. Lukas Bärfuss greift gerne mit pointierten Aeusserungen in aktuelle gesellschaftspolitische Diskussionen ein. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Berliner Literaturpreis und den Schweizer Buchpreis 2014.

Lukas Bärfuss liest aus dem Roman Hagard und aus seinem im März 2018 erscheinenden Essay-Band Krieg und Liebe. In Hagard erzählt er die Geschichte eines Mannes, der – zunächst aus einem fast spielerischen Impuls heraus – einer ihm unbekannten Frau folgt. Der Impuls wird zu einer Obsession, die seine ganze bisherige geordnete Welt zerstört. Eine faszinierende und rätselhafte Geschichte.

«…in jedem Fall ist Lukas Bärfuss als Erzähler ein Zauberkünstler, der mit doppelten Böden und Zaubertricks arbeitet.» Richard Kämmerlings, Die Welt

«Nur Romane, die viel aufs Spiel setzen, sind literarische Erlebnisse und Hagard ist ein literarisches Erlebnis.» Philipp Theisohn, NZZ

Ein Anlass der Kulturgruppe Fällanden und
de
r Gemeindebibliothek Fällanden